Hinweis Hafenbau 3. Bauabschnitt

Information zur Hafensanierung

3. Bauabschnitt

Die Vollversammlung hat beschlossen, auch die hintere Pfahlreihe des Nordkais (Liegeplätze 01 – 17) zu sanieren und hierfür wiederum eine Fachfirma zu beauftragen. Hinter den bestehenden Pfählen soll zum Hafenbecken hin neue Pfähle in einheitlicher Linie gesetzt werden.

Der Vorstand hat mit der Wasserbaufirma Kontakt aufgenommen und ein Angebot angefordert. Die Wasserbaufirma lehnt eine Bautätigkeit während die Boote im Hafen liegen aus Haftungsgründen grundsätzlich ab: zu schnell könnte ein Schaden an den Booten entstehen, wenn mit schweren Gerät gearbeitet wird oder die Pfähle über die Boote gehoben werden müssen.

Die zeitliche Planung sieht also wieder eine Beräumung der Liegeplätze im Herbst vor; ggfls. noch im Herbst oder bis zum 31.03.2018 werden dann die Pfähle neu gerammt. Dabei bleiben die bestehenden Boxenabmessungen bestehen! Der Pfahldurchmesser wird einheitlich 15 – 18 cm sein. Die Pfahllänge werden wir auskömmlich planen (min. 6 Meter) und verwenden wiederum geschältes Lärchenholz. Ebenfalls werden wir auch wieder die neuen Knaggen und Leinenhaken vorbereiten.

Damit ist eine Fertigstellung des sanierten Nordkais zur nächsten Saison wie geplant gesichert.

Hinweis Hafenbau 3. Bauabschnitt [PDF]

Kommentar hinterlassen zu "Hinweis Hafenbau 3. Bauabschnitt"

Hinterlasse einen Kommentar